197_2_1_1_1_de.gif Altes Testament, Buch Jesus Sirach: "Bleibe den Weinenden nicht fern, und trauere mit den Trauernden."   197_1_3_10_1.jpg

zurück

Inhalt   |   Vorbilder   |   Musik   |   Sprecher   |   Hörprobe

CD: ... und hobelt alle gleich

Inhalte der CD 


Cover: Susanne Wunderl

... und hobelt alle gleich

Begleitung und Vorbilder durch die Zeit der Trauer
 

1) Wofür brauchen wir Vorbilder?
2) Was ist die Trauer?
3) Letzte Erinnerungen
4) Unterschiedliche Trauer, verschiedene Gefühle
5) Was lernt man durch die Trauer?
6) Lass los und geh
     Text & Musik: Gary Lux
     Produziert von Gary Lux im
     Uptone Studio/Klosterneuburg
     Tontechnik und Mix: Dennis Lux

 

Zur CD:
Länge: ca. 60 Minuten
Redaktion: © 2013 by TrauerWeile / MeisterKlasse publishinghouse / NAGY´s Kommunikations GmbH, 3400 Klosterneuburg, Biragogasse 18 Telefon: 02243/28311, Fax: -11 DW, mailto: cd@trauerweile.at

Buch und Konzept: Thomas J. Nagy, Sprecher: Erwin Leder, Musik/Komposition: Gary Lux
Grafik: Wunderl mediaDESIGN, Coverfoto: depositphotos.com,
Mastering: Robert Eder, CD-Produktion: CSM-Production

Preis: EUR 15,00 (inkl. 20% Mwst., exkl. Versand)

> zahlungspflichtig bestellen

 

 

Prominente Vorbilder: 

Sie haben ihre Erfahrungen mit dem Verlust eines nahestehenden Menschen gemacht und/oder
sie sind ExpertInnen auf dem Gebiet der Trauerbewältigung.

Sie sind Personen des öffentlichen Lebens und wissen, dass
sie auch bei der Trauerbewältigung im Rampenlicht standen.

Sie haben ihren persönlichen Weg durch die Zeit der Trauer gefunden und
sie haben dabei wichtige Erfahrungen gemacht.

Sie haben sehr offen und berührend über ihre Gefühle gesprochen:

Cecily Corti / VinziRast:
„ … Ja, die letzte Zelle muss kapieren, dass es jetzt anders ist, dass mein Mann nicht mehr ist, und dass ich schauen muss, was mein Leben ausmacht…“

Marko Feingold / Israelitische Kultusgemeinde Salzburg:
„ … Ihr werdet nicht mit dem Leben davon kommen.“ Viele haben das sehr ernst genommen und haben Selbstmord begangen. Und viele sind am Ende geblieben …“

Annemarie Fenzl / Kardinal König Archiv:
„…weil er hat immer gesagt, dieses Leben, das so schön sein kann manchmal und manchmal so schwer, er glaubt es nicht, er glaubt es nicht, er glaubt es nicht, dass das in einem schwarzen Loch endet. Er hat gesagt, er ist überzeugt, Gott holt uns heim…“

Waltraud Haas / Schauspielerin:
„… Mit dem Wagerl haben sie ihn so herausgeführt und er hat sich noch einmal umgedreht und hat gesagt: „Ich bitte um eine gute
Nachrede.“ Und die Schwester hat ihn nicht verstanden und hat gesagt: „Was hat der Herr Strahl gesagt?“ Und er sagt zu ihr: „Nix Mäderl, das verstehst du nicht.“ Also, er hat noch Humorgehabt, bis zum Schluss. Er war ein starker Mann …“

Lotte Ingrisch / Schriftstellerin:
„ … Im ersten Jahr nach seinem Tod habe ich ihn gefragt: „Bist schon in der Seligkeit?“ Hat er gesagt: „Habe ich längst hinter mir.
Schokolade für die Seele: süß und ungesund!“ Seither denke ich ein bisschen anders über diese Seligkeit …“

Wittigo Keller / Ritualdesigner:
„…Für einen gehobenen Wiener seiner Zeit hat es zwei Highlights gegeben: Zum 60 Geburtstag den Professorentitel verliehen zu
bekommen und ein Ehrengrab am Zentralfriedhof. Das war nämlich kostenlos auch noch dazu …“

Dagmar Koller / Sängerin und Schauspielerin:
„… Ich habe eigentlich die Trauer fast nicht ertragen. Ich habe nicht gegessen, ich war so einsam … Ein Arzt hat zu mir gesagt: „Wenn Sie so weiterleben“, im dritten Jahr war das, „sterben die Witwen immer hinterher.“ Und ich war eigentlich so, dass ich abgeschlossen hab...“

Erwin Leder / Schauspieler:
„… Aus dieser Perspektive betrachtet können Prominente – einige, nicht alle – durchaus Vorbilder für trauernde Menschen sein…“

Thomas J. Nagy / Trauerbegleiter:
„…Prominente Künstler setzen sich oft auch ohne Todesfall mit Sterben, Tod und Trauer beruflich auseinander. Sie sind meist nicht allein, wie so viele Einsame in der Anonymität der Großstadt – was natürlich auch ein Fluch sein kann. Und, drittens, können sie das oft unaussprechliche Gefühl der Trauer vielleicht klarer artikulieren…“

Gary Lux / Sänger:
„…Und ich habe irgendwann beschlossen, die leben nicht mein Leben, ich lebe es. Und wenn ich mich verliebe, dann verliebe ich mich, und wenn sie mich zerreißen, sollen sie mich zerreißen, weil mir ist das völlig wurscht…“

 


 

Musik und Komposition 

gesprochen von: 

zusamengefasst in wenigen Minuten: 

 >Trailer

NAGYs Kommunikations GmbH

Biragogasse 18
3400 Klosterneuburg

T: +43 - 664 840 53 41
M: office (at) nagys.at

Terminvereinbarung: 0664 - 840 53 40

done by onlinegroup.at